Steine des Lebens

Zeolith – der Meister der Entgiftung!

Nahrung für Knochen und Knorpel, ein starkes Immunsystem und jugendlicheres Aussehen? Das ist Zeolith – ein natürliches Mineral vulkanischen Ursprungs, das Schadstoffe, Toxine und freie Radikale im Körper bindet und ausleitet. Es hat nicht nur eine stützende Wirkung auf den Knochenapparat, sondern stärkt auch Gehirn und Psyche und hilft bei Arterienverkalkung, Diabetes und Krebserkrankungen.

Zeolith – der Stein des Lebens

Zeolith bindet ähnlich wie ein Schwamm Giftstoffe an sich: Säuren, Schwermetalle, Darmgase, Bakteriengifte, Schimmelpilzgifte und viele mehr. Diese anhaftenden Giftstoffe werden mit dem Stuhl ausgeschieden und belasten daher nicht den Organismus. Zeolith ist eine einfache und preiswerte Entgiftungsmethoden ohne Nebenwirkungen.

Vielen ist dieses für den Körper wichtige Steuerungsmineral bekannt als Kieselsäure oder Silizium, das im Bindegewebe, in unseren Knochen, in den Blutgefäßen und praktisch in jedem Organ vorkommt. Ein Mangel kann daher verheerende Folgen haben. Da unser Körper das Silizium nicht selbst produzieren kann, ist er auf die Zufuhr von außen angewiesen. Dies wird erreicht durch eine ausgewogene Ernährung oder – noch besser – durch die Einnahme von Zeolith. Es besteht keine Gefahr der Überdosierung, da sich der Körper immer nur so viel nimmt, wie er gerade braucht.

Nehmen Sie das Naturmineral ZEOLITH bei:

  • Knorpelabnützungen
  • Arterienerkrankungen
  • Diabetes
  • Haarausfall
  • Krebserkrankungen (Die Nebenwirkungen wie Übelkeit, Erbrechen und Appetitlosigkeit sind laut wissenschaftlichen Studien deutlich geringer!)
  • Schwellungen und Schmerzen (Zeolith-Paste auftragen!)
  • zur Stärkung des Immunsystems
  • zur besseren Knochenbildung
  • zum Entschlacken und Entgiften
  • als Anti-Aging Mittel (für glattere Haut)

Wie verwendet man ZEOLITH?

  • 1-2 TL Zeolith-Pulver in einem Glas Wasser anrühren und am besten vor dem Schlafengehen trinken.
  • 1-3 EL mit dem Pulver zu einer streichfähigen Paste anrühren und auf die schmerzenden Stellen auftragen. Ca. 20 min einwirken lassen und mit Wasser abspülen

Auf unserer Erde findet man 106 verschiedene Zeolithe. Zur täglichen Einnahme bewährt sich am besten der Würfelzeolith Klinoptilolith – aufgrund seines Kristallgitters und seiner Fähigkeit des Ionenaustausches (Entgiftungsfunktion).

Zeolith erhältlich in Drogerien, Reformhäusern und im Versandhandel.

„Ohne Silizium kein Leben, kein Wachstum und keine Heilung!“

© Dr. Susanne Altmann 2017