Systemische Teamaufstellung als Entscheidungshilfe und Hilfsmittel im beruflichen Umfeld.

Das Systembrett wird seit vielen Jahren erfolgreich für verschiedene Situationen und Anliegen im Team eingesetzt. Es repräsentiert das Spielfeld, auf dem die Akteure stellvertretend für Mitglieder eines beruflichen Systems in Aktion treten. Arbeitsprozesse, Strukturen, Konflikte, aber auch Synergien sowie Kundenbeziehungen lassen sich mit Figuren und Symbolen aufstellen und analysieren, wodurch neue Perspektiven gewonnen werden. Unsere Gedanken bestimmen unser Bewusstsein.
Systemische Teamaufstellung findet in kleinen Gruppen von maximal 3 bis 4 Personen statt.

Systemaufstellung im Einzelsetting oder Systemische Teamaufstellung –
immer ein aufschlussreiches Erlebnis mit sehr interessanten neuen Erkenntnissen.

Vogel auf Balken - Blickrichtung

Wie funktioniert eine Systemische Teamaufstellung?

Aufgestellt wird mithilfe eines Systembretts und Figuren, die für reale Personen stehen.

Es befinden sich nur jene Personen bzw. Figuren auf dem Systembrett, die von Relevanz sind.

Der Platz einer Figur, die Blickrichtung, die Nähe bzw. Distanz zu den einzelnen Figuren liefern wertvolle Informationen für das Team.

Mit Hilfe von systemzirkulären Fragetechniken findet eine teaminterne Kommunikation statt, die Klarheit bringt und Lösungsmöglichkeiten aufzeigt.

Team am Strand - gute Kommunikation

Was bringt eine Aufstellung?

  • Entwicklung neuer Sichtweisen und Lösungsansätze
  • Erkennen der Beziehungen zwischen den aufgestellten Personen
  • Gewinn von relevanten Informationen über ein Beziehungssystem
  • Anregung von Veränderungsmöglichkeiten
  • Visualisierung von Zusammenhängen in Teams
  • Hinweise auf Wechselwirkungen, Dynamiken und Beziehungsmuster in Systemen

Durch das Umstellen, Entfernen und Hinzufügen von Figuren können unterschiedliche Lösungsmöglich-
keiten getestet werden.

Systemaufstellung - Aufstellung mit Figuren

Systemische Teamaufstellung wirkt unterstützend bei:

  • beruflichen Entscheidungs- und Führungssituationen
  • Entwicklungs- und Innovationsprozessen
  • Konfliktsituationen im Team
  • Teambildungen und Teamentwicklungen

Mit dieser einfachen, schnell einsetzbaren und übersichtlichen Methode lassen sich auch komplexe Beziehungssysteme räumlich darstellen und analysieren.

Die Teamaufstellung wird gerne als Ergänzung zu klassischen Diagnose- und Analysemethoden im Coaching eingesetzt.

“Du musst in deiner geistigen Vorstellungswelt bereits dort sein, wo du einmal ankommen willst.
Denn wenn du das Ziel nicht kennst, ist kein Weg der richtige.”

Preise pro Stunde:

€ 150,- für eine Person, €270,- für 2 Personen
€390,- für 3 Personen, €500,- für 4 Personen

Aufstellung mit Figuren - schiefe Perspektive

Wie geht es nach der Teamaufstellung weiter?

Diese Methode bringt schnelle Lösungen, ohne dass die betreffenden Personen anwesend sein müssen.

Das Aufstellen hat aber auch seine Grenzen. Es kann nur das aufdecken, was nicht umsetzbar ist.

Der Problemlösungsprozess ist mit der Aufstellung nicht abgeschlossen. Die Methode zeigt Lösungswege auf, doch das Umsetzen bleibt dem Klienten nicht erspart.

Diese Analysemethode lädt ein, sich eine belastende bzw. unangenehme Situation aus einer anderen Perspektive mit Repräsentanten des Systems anzuschauen. Das stärkt die Wahrnehmung, schafft Verständnis für MitarbeiterInnen und bringt Klarheit.